• Freitag, 3. Februar 2023 02:03

Happy Birthday Nebelkrieger!

Maluson
0 Kommentare

Der Wahnsinn geht weiter!

Heute am 11.April, vor genau 17 Jahren wurden die Nebelkrieger gegründet.

17 Jahre! Unfassbar!

Das sind 6205 Tage, 148920 Stunden und vor allem eins - eine große Menge Spaß, Verlässlichkeit und eine tolle Community!

World of Warcraft erblickte am 11. Februar 2005 in Europa das Licht der Welt. Eine Welt die damals, schon mit der Digitalisierung kämpfte und soweit fortgeschritten war wie sie heute in einigen Regionen noch ist :). Aber wir haben uns damals nicht beirren lassen und uns auf eine mittlerweile 17 jährige Reise nach Azeroth, der Scherbenwelt, nach Nordend, nach Pandaria, nach Draenor, zu den Verhüllten Inseln, nach Kul'Tiras oder wie derzeit in den Schattenlanden begeben.

Ja nicht alles was Blizzard uns als Content verkaufte, traf auf positive Beurteilungen, vieles war einfach nur Mist. So wie jede Gilde hatten auch wir unsere Höhen aber auch bisweilen krasse Tiefschläge. Hier ein kleiner Rückblick. (Da ich selbst "erst" seit 2013 in der Gilde bin, kann ich natürlich nicht allzu viel von der Anfangszeit berichten, ich gebe aber mein bestes :)):

2005 gegründet von einem Haufen tapferer und bisweilen durchgeknallter Spieler, streifen wir nun immer noch umher und stellen uns gegen alle Schergen, die uns Blizzard als bezwingbar vorgibt.

Viele Spieler kamen und gingen in den vergangenen 17 Jahren. Wir hatten mindestens drei große Crashs in dieser Zeit. In Erinnerung bleibt u.a. der Crash als ich hier selbst in die Gilde kam und die gesamte Gildenleitung ging. Ich war selbst nur eine Woche in dieser Gilde und wurde direkt Offizier. Als damaliger Gildenmeister wurde Stormranger benannt. Zusammen mit ihm und seiner Frau Anckzu und einen bisweilen sehr griesgrämigen Magier, haben wir versucht die Gilde aufrechtzuerhalten und unsere Ideen einzubinden. Diese Zeit 2013 (in Pandaria) war eine sehr schwere Zeit. Wir hatten einen sehr kleinen Kader (11 Spieler) und hatten manchmal richtig zu kämpfen einen Raid auf die Beine zu stellen. Einige ältere NKs kamen während dieser Zeit wieder. Gepickt mit neuen Spielern, konnten wir den Raid aktiv halten und bezwangen alle Bosse des Addons vor einem neuen Contentpatch. Dieses "Glück" ist uns auch bis heute geblieben und seitdem konnten wir (auch wenn es manchmal knapp war) jeden Endboss eines Contents immer bezwingen bevor ein neuer Content erschien. Nachdem sich Stormranger und Anckzunamun mehr ihrem RL widmeten wurde ich 2014 Gildenmeister.

Im Jahr 2015, war es dann soweit zum 10-Jährigen Geburtstag gab es ein Gildentreffen. Dieses Treffen und die zwei weiteren in den darauffolgenden Jahren bleiben für alle bis heute noch in Erinnerung #wadGtpbadGT :)

2017 gab es dann einen Mega-Crash. Aufgrund von Übermut haben wir als Gildenleitung damals vor LEGION beschlossen, mehrere Raidgruppen aufzustellen. Es waren 3 Raidgruppen und wir hatten 77 Spieler in der Gilde online. Leider haben wir es zu spät erst bemerkt, was wir da angerichtet hatten. Nachdem ich aber ein Jahr zuvor RL-bedingt den Posten des Gildenmeisters abgeben musste, kam es 2017 nun zum Crash und die damalige Gildenleitung war der Meinung Progress gehen zu wollen, womit sie, wie zu erwarten im nachhinein gescheitert sind. Nach diesem Crash wurde ich wieder Gildenmeister. Am Tag des Crashes und die Tage danach, waren vorallem eins - Mega viel Arbeit. In der gesamten Woche ging es darum, die Nebelkrieger aufrecht zu erhalten und mit sehr, sehr wenig Schlaf ist mir und später dann den Offis gelungen. Die Spieler die zurückblieben, bildeten eine sehr starke Gemeinschaft, wovon wir heute immer noch profitieren. Seitdem gilt bei uns festverankert: NUR NOCH EINE RAIDGRUPPE!

So gut wie LEGION war, so schlecht war BfA. Die Jahre vergingen und in BfA hatten wir sehr damit zu kämpfen alle im Spiel zu halten - denn BFA war für viele einfach nur eins - absoluter Müll. Als Gildenleitung war das keine einfache Situation, aber auch diese konnten wir meistern, auch wenn dass wiederum viel Arbeit war, die man von außen betrachtet nicht sehen konnte.

Ebenfalls Ende 2019 entschloss ich mich dazu meinen Posten wieder abzugeben. Die Ingame-Arbeit während der letzten Jahre hatten auch bei mir Spuren hinterlassen. Und ich brauchte diese Auszeit als Gildenmeister und war weiterhin noch als Family& Friends-Member aktiv. Zu dieser Zeit wurde die Gilde von einer neuen Leitung übernommen (kompletter Austausch).

Leider - wie so oft zerbrach auch das. Kurz vor dem Start von Shadowlands entschied sich der Großteil der damaligen Gildenleitung zu gehen und die Gilde stand abermals ohne Führung da und ja auch wenn es nicht den Anschein machte, auch vor dem Abgrund. Also übernahm ich wieder den Posten des Gildenmeisters. Meine Frau meinte damals zu mir "Du bist doch bescheuert, mach das nicht!." Meine Antwort war nur "Ich kann die jetzt nicht im Stich lassen". Und genau das ist der Punkt, den nur wenige Spieler, außerhalb dieser Gilde verstehen können. Für mich als Gildenmeister war und ist es immer wichtig, dass ich und die Mitglieder der NK's sich hier wohlfühlen, eine Art Schlaraffenland :). Der Wohlfühlfaktor ist enorm wichtig, er muss da sein, wenn ich online komme, wenn ich im TS mit den Spielern spreche, zusammen Mist baue und erfolgreich Bosse umhaue. Und auch wenn das sehr schmalzig klingt, die Community ist einfach toll hier. Wir haben so viele unterschiedliche Charaktere, das man nie weiß, was morgen ist :).

Und dies war und ist auch immer mein und unser Ziel als Gildenleitung. Es interessiert uns nicht, ob jemand 5mio DPS macht, 5mio Heilung hat oder beste PVP Spieler ist - uns interessiert nur eins - passt der Spieler menschlich zu uns? Dies können wir derzeit mit einem klaren JA beantworten. Auch wenn Shadowlands nicht immer rosig verlief und wir mit 9.1 raidtechnisch zu kämpfen hatten, läuft es mit 9.2 wieder besser. Es gibt halt immer diese Höhen und Tiefen. Man muss hart dafür arbeiten, dass so ein Projekt wie die Nebelkrieger weiterhin existent ist und noch immer funktioniert. Diese Arbeit sieht man leider zu wenig von Außen aber sie ist bisweilen ein weiterer Full-Time-Job den man neben seinem eigenen Job und der Familie stemmt. Wir werden nicht gezwungen das zu machen, aber wir machen das, weil wir eine starke Gilde sind und ganz einfach weil es das Wert ist!

Daher möchte ich mich bei allen NK's, egal ob Ex, Sleeper oder derzeit noch aktiv in der Gilde bedanken. Ohne euch wären wir definitiv nicht mehr "da". Ich könnte jetzt Namen aufzählen, aber jeder einzelne hatte seinen Anteil und ist Teil der Geschichte der Nebelkrieger.

Bleibt mir abschließend nur noch zu sagen: Ich wünsche mir, dass die nächsten Jahre weiterhin so gut laufen und erhoffe mir von Blizzard besseren und wohlüberlegten Content!

Rechtherzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit

Maluson


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.